Shabby-Chic

Shabby Chic Einrichtungsstil » jetzt entdecken

Angesagt und zeitlos schön » Shabby-Chic Möbel

Sichtbare Gebrauchsspuren von Einrichtungsgegenständen als wären diese ein Erbstück sind konzeptionelle Bestandteile dieses Einrichtungsstils. Shabby ist optisch gleichzusetzten mit "heruntergekommen", "marode" oder "schäbig". Der Stil zeichnet sich aus durch Farben in Naturtönen, einfache Muster und spezielle Materialien wie Hartholz, Naturstein oder z.B. Sisal. Farblich dominieren zarte und matte Farben wie hellblau, beige, violett, weiß oder rosa.

Sichtbare Gebrauchsspuren machen den Shabby-Stil aus

Möbel mit Gebrauchsspuren wie abblätternder Lack, Kerben und Kratzer sind ein Muss. Das Farbkonzept ist eher hell und die Linienführung geschwungen, romantisch und rustikal. Auf Flohmärkten schlagen Liebhabern des Shabby-Chic die Herzen höher und oftmals wird man auch auf Omas Dachboden fündig. Shabby ist feminin und nostalgisch. Die über Jahre hinweg reifende Patina die sich auf Möbelstücken wie Tische, Sessel Doppelbetten Stühlen, Vitrinen und Schränken ansetzt ist ein klares Designmerkmal. Der Stil erinnert an alte Landsitze in England oder Frankreich aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

» Designmöbel im Shabby-Chic Stil
✔ jetzt Shabby Möbel entdecken

Entdecken Sie unsere Shabby-Chic Möbel-Kollektion

Neu Aufbereitet erstrahlt altes im Shabby used Look

Ein angesagter Trend der völlig Liebhaber überzeugt

Beliebte Wohnaccessoires im Shabby Chic sind Porzellantassen, Krüge, altes Silberbesteck und Kerzenständer aus Messing. Matte Oberflächen und ausgebleichte Textilien mit einfachen Mustern aus Flora und Fauna. Gerne werden Muscheln, Federn oder Treibholz zum Dekorieren eingesetzt. Angesagt sind ganz klar Kratzer anstatt der üblichen glattplierten Oberflächen. Vergessen Sie den heute als modern beschriebenen Schwarz-Weiß-Look und setzten Sie lieber auf die im Shabby-Stil üblichen altmodischen Rosenmuster. Auch Outdoor dürfen Möbelstücke wie Gartenliegen, Gartensessel, Gartenschränke und Gartentische Ihre eigene Geschichte erzählen und im "schäbigen Schick" Gemütlichkeit ausstrahlen.

Mainstream war gestern - Shabby-Chic ist individuell

Sehr hartnäckig hält sich der Shabby-Chic zurecht seit Jahren als einer der beliebtesten Einrichtungsstile. Die Freude an zerschlissenem, zerkratztem, verwitterten oder verblichenen Interior ist riesig und nicht zur ein kurzlebiger Trend. Nachhaltigkeit ist angesagter denn je. Möbel mit Macken, Kratzern, angestoßenen Ecken oder abgeschrubbten und ungleichmäßigen Oberflächen wie Esstische, Vitrinen oder Schränke haben keine Makel - nein - sie haben Charakter. In den letzten Jahrzenten wurden im Mainstream die Perfektion angeboten, dieses wirkt aber ungemütlich, unmenschlich und alles andere als persönlich.

» Designmöbel im Shabby-Chic Stil
✔ jetzt Shabby Möbel entdecken

Erbstücke und Antiquitäten im Shabby-Stil

Kommoden, Konsolen & Schränke im "used-Look"

Wer sich im Shabby-Chic zuhause fühlt sollte daher sicherlich nichts vom Fließband kaufen. Maschinelle Fertigung ist bei Liebhabern gehobener Wohnkultur out! Erbstücke, Antiquitäten und hochwertige Handarbeit sind Einrichtungsschätze die Charm, Charakter und Persönlichkeit ausstrahlen. Ob Küchenbuffet, Kommode, Weinschrank, Lamellenschrank, Konsole oder Sessel - im Shabby-Chic liegen Sie goldrichtig.

Für Liebhaber des besonderen Geschmacks - Shabby Chic online Shop

Für Menschen mit dem besonderen Geschmack ein Highlight mit Seltenheitswert. Denn jedes Möbel weist seine eigenen Charakterzüge auf. Und Shabby Chic online surfen entfacht eine Auszeit und ein neues Lebensgefühl. Charakteristisch bedeutet der Look, künstlich herbeigeführte Gebrauchsspuren. Ein Gruß aus der Vergangenheit mit objektiven Spuren und bestens kombinierbar. Die Shabby Chic Couch ist dabei nicht nur äußerst bequem, sie zeigt die einzigartige Natürlichkeit auf. Edel und stilvoll präsentiert sie ihren Charme. So dienen die Shabby Chic Möbel der zeitlosen Gemütlichkeit. Einfach perfekt, um das Ambiente aufzuwerten.

» Designmöbel im Shabby-Chic Stil
✔ jetzt Shabby Möbel entdecken

Das Besondere am Shabby Chic

Shabby Chic hat Ecken und Kanten

Natürlich glatte Oberflächen erhalten auf künstliche Weise Kerben und Kratzer im zumeist weißen Lack. Herbeigeführte Gebrauchsspuren wie diese, aber auch natürliches, unverarbeitetes Holz und Textilien mit Mustern sind charakteristisch für den Shabby Chic. Passend zum Used-Look des Mobiliars dürfen auch Deko und Accessoires gebraucht und bunt zusammengewürfelt sein. Es darf also fleißig gesammelt werden, denn es ist erlaubt, was gefällt. Der natürliche Mix mit femininen Einzelstücken macht den Stil zu etwas Besonderem. Aus neu mach alt, altmodische Rosenmuster, statt schwarzer glatter Lack. Beim Shabby Chic darf jeder nach Herzenslust kombinieren. Es sollte lediglich gemütlich und originell sein, sonst ist eigentlich alles erlaubt. Möbel im Shabby Style sind stark im Kommen, sicherlich auch, weil die Gesellschaft gerade auf einer Retro-Welle schwimmt und altbewehrtes wiederentdeckt und noch ein bisschen verschönert.

Welche Shabby Chic Möbel gibt es eigentlich?

Der Markt an schönen Möbeln im Shabby Chic Style ist mittlerweile groß geworden. Das liegt nicht nur daran, dass es hier ums do-it-yourself und kreativ werden geht, sondern auch, weil Shabby Möbel inzwischen auch industriell in Massenfertigung gefertigt werden. Dennoch dürfen diese exquisiten und fantasievoll zusammengestellten Möbelstücke nicht als Massenware von der Stange bezeichnet werden. Auch ist weniger in diesem Fall oft mehr. So lässt sich ein Schlafzimmer, was durchaus moderne Züge haben darf, mit einer Shabby Chic Kommode auf einzigartige Art und Weise verschönern. Diese Kommode wird schnell zum Hingucker und fällt sofort auf. Für den Wohnstil werden in der Regel Materialien, die bereits etwas in die Jahre gekommen oder gebraucht sind, verwendet. Sie werden für wenig Geld mit ein paar Handgriffen verändert. Selbst gemachtes und Handwerk finden auf diese Weise ihren Platz. Vor allem Handwerkskunst wie Gehäkeltes, Strick, Spitze, Kristall oder mundgeblasenes Glas werden benutzt. Natürliche Materialien wie Holz, Leder, Leinen, Satin, Samt und Seide eignen sich genauso gut bei der Gestaltung des Stils. Romantisch verschnörkelte Blumenmuster oder Ranken sollten bei dem Wohnstil als Deko ebenfalls nicht fehlen.

» Designmöbel im Shabby-Chic Stil
✔ jetzt Shabby Möbel entdecken

Shabby Chic oder Vintage Look ?

Welche Stilrichtung ist besser ?

Beim Vintage Look ist es unerlässlich, dass eine ganz klare Linie zu erkennen ist, wodurch die Individualität etwas zu kurz kommt. Gerade für kreative Menschen ist der große Reiz zum Shabby Chic daher absolut verständlich. Wer selber handwerklich tätig sein möchte, der hat hier viele Freiheiten, um seine Möbel mit einer individuellen Note zu versehen. Generell lässt sich nur sehr schwer sagen, welcher Stil aktuell angesagter ist. Dennoch gibt es einige wenige Indikatoren, die für den jeweiligen Einrichtungsstil sprechen. In puncto Kreativität liegt der Shabby Chic deutlich vor dem Vintage Look. Da nahezu Möbel aller Art verwendet werden können, sind beim Einrichten so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Shabby Chic – Dekoration und Accessoires

Shabby Chic Look für Ihr Zuhause

Wie auch bei den Möbeln findet man in der Shabby Chic Dekoration, Nostalgie-Schätze, Flohmarkt-Fundstücke oder alte Haushaltsgegenstände. Zum Beispiel alte Wecker und Uhren, Bücher mit Goldrand, antikes Porzellan oder große nostalgische Spiegel, mit aufwendigen Verzierungen und Schnitzereien. Haben Spiegel einen Holzrahmen so sind diese meist ebenfalls im Shabby Look, passend zu den vorhandenen Möbeln, gestrichen. Hier und da sieht man glitzerndes Kristallglas, Kerzenleuchter aus Messing oder Silber bzw. Gold gerahmte Bilder oder Spiegel. 

Möbel im Shabby Style bearbeiten

Shabby-Chic-Highlights

Um einen tollen Used-Look zu erzielen empfehlen wir in jedem Fall die Lackqualität „matt“. Damit lassen sich wunderbar  Möbel im Shabby Style bearbeiten. Ist die Farbe ausgewählt, könnt Ihr euch dem Zustand des Werkstücks widmen. Es ist gleich, ob die Oberfläche aus gewachstem Naturholz besteht, ob das Holz gebeizt ist oder sich ein Altlack darauf befindet. In jedem Fall sollte das Möbelstück gut gereinigt werden. Denn es muss völlig staub-und fettfrei sein, bevor ihr ihm mit Farbe zuleibe rückt. Sollte sich beim nassen Abreiben Farbe in den Lappen lösen, habt ihr es mit wasserlöslicher Beize zu tun. Dann hilft nur ein Voranstrich mit Painting the Past Stainblock. Denn die Beize würde in die wasserlösliche Farbe einbluten und jeden Farbton verderben.

DAS ZEICHNET SHABBY CHIC AUS

Wer Shabby Chic lebt und liebt, weiß, dass nicht alles immer neu und aalglatt sein muss. Lampen, Kommoden und Schränke werden schließlich von Jahr zu Jahr schöner. Auf der Reise eines Möbelstücks kommen immer wieder neue Eigenheiten hinzu, die einen Gegenstand charakterisieren. Liebhaber des Shabby-Chic-Wohnstils möchten Unikate und keine Massenware. Wasserränder auf dem Holztisch, Rosteffekte an den Griffen der Kommode, ein fast blinder Spiegel, abgenutzte Bücher und abblätternde Farbe – mehr Individualität geht nicht! Der Shabby-Chic-Stil sorgt dafür, dass Räumlichkeiten ihre ganz eigene Geschichte erzählen. Durch verschiedene Materialien, Zustände und Farben wird Ihr Zuhause gemütlich und zu etwas ganz Besonderem.

Wörtlich übersetzt bedeutet Shabby Chic „schäbiger Schick“. Dabei bezieht sich das Adjektiv schäbig jedoch nicht auf den Wert der Möbel, sondern auf deren nachträgliche Bearbeitung beziehungsweise deren Zustand. Das Motto des Wohnstils lautet: Alt ist immer besser. Schlichtheit, Perfektionismus und Makellosigkeit sind dem Einrichtungsstil fremd. Außerdem zelebriert Shabby Chic alles, was nicht der Norm entspricht und einfach anders ist. Sogenannte „Schönheitsfehler“ werden nicht versteckt, sondern bewusst in den Fokus gesetzt. Dazu gehören vor allem Kratzer, Kerben und Macken aller Art. Gebrauchsspuren machen Möbel und Wohn-Accessoires interessant und verleihen einem Raum Persönlichkeit. Bei Shabby Chic spielen Erbstücke, Möbel vom Flohmarkt und bewusst auf alt getrimmte Dinge die Hauptrolle.